Saunabeleuchtung: So finden Sie die passende Beleuchtung für Ihre Sauna

Saunainnenraum mit LED Deckenbeleuchtung

Der Besuch einer Sauna tut gut, weil er uns durch und durch wärmt. Doch die Wärme allein macht die Sauna nicht zur Wellness-Oase. Auch das Licht in der Saunakabine ist ein Wohlfühlfaktor, der für Entspannung sorgt. Ganz zu schweigen von der Sicherheit, die das richtige Saunalicht den Saunabesuchern bringt. Welche Möglichkeiten Sie zur richtigen Saunabeleuchtung haben, stellen wir Ihnen in diesem Ratgeber vor. Lassen Sie sich zudem von schönen und außergewöhnlichen Ideen zur Beleuchtung der Sauna inspirieren!

Wer in die Sauna geht, sucht vor allem Entspannung und Ruhe. Die Sauna dient als Rückzugsort, der Abstand vom Lärm und Trubel des Alltags bietet, wo ein Termin den nächsten jagt. Die Saunawärme wirkt wohltuend. Doch das angenehme Wohlgefühl tritt nur ein, wenn auch das Licht in der Sauna stimmt. Doch welches Licht ist für die Saunabeleuchtung richtig?

Beleuchtung für die Sauna: 3 Aufgaben

Die richtige Saunabeleuchtung erfüllt drei Aufgaben:

1. Grundausleuchtung: Sie sollte so hell sein, dass die Saunagäste die Sauna sicher benutzen können und die Saunakabine nicht zur Stolperfalle wird. Das Licht sollte gleichmäßig sein und nicht blenden. Das lässt sich mit einer indirekten Saunabeleuchtung realisieren, die in die Decke oder die Wände der Sauna installiert wird.

2. Stimmungsbeleuchtung: Während des Saunierens sollte die Saunabeleuchtung dazu beitragen, eine Wohlfühlatmosphäre in der Sauna zu erzeugen. Licht, dessen Strahlkraft sich variieren (dimmen) lässt, ist hier von Vorteil. Per Fernbedienung gesteuert, ist eine dimmbare Saunabeleuchtung ein kleiner Luxus. Gleichmäßig gestreutes, warmes Licht lässt uns entspannen.

3. Arbeitsbeleuchtung: Zum Reinigen der Saunakabine oder zu deren Wartung und Reparatur ist es nötig, die Sauna richtig auszuleuchten, damit Schmutz nicht übersehen wird. Auch Schäden am Holz infolge von alltäglichem Verschleiß oder Schimmelbefall zeigen sich bei heller Arbeitsbeleuchtung eher als im Halbdunkel.

Unser Kauftipp: Die erste und zweite Aufgabe der Saunabeleuchtung lässt sich mit einer integrierten dimmbaren Lichtquelle prima erfüllen. Ein passender Schirm vor der Lichtquelle sorgt für die nötige Streuung der Lichtstrahlen in der Saunakabine.

Sauna Innenraum Wand

Das farbige Licht in der Innensauna verbreitet eine angenehme Atmosphäre.

Welches Licht besonders angenehm wirkt

Licht wirkt auf dreierlei Weise auf den Menschen:

  1. Es ermöglicht uns das Sehen (visuelle Wirkung).
  2. Es weckt Gefühle in uns (emotionale Wirkung).
  3. Es steuert unsere sogenannte innere Uhr (biologische Wirkung).

Das Licht beeinflusst sowohl unser Leistungsvermögen als auch unsere Leistungsbereitschaft. Es wirkt im Verlauf eines Tages (sogenannter circadianer Rhythmus) sowie über die Jahreszeiten (sogenannter infradianer Rhythmus) hinweg. Das Licht der Sonne, auch Tageslicht genannt, ist natürliches Licht mit einem hohen Anteil Blaulicht, das biologisch wirksam ist. Tageslicht ist auf natürliche Weise dynamisch, es wechselt seine Beleuchtungsstärke (Strahlkraft, Intensität) und auch seine sogenannte Farbtemperatur. Diese ist ausschlaggebend dafür, welche Stimmung das Licht in uns zu wecken vermag:

  •  Neutral wirkendes Tageslicht (2.500 bis 3.300 Kelvin) ist neutralweiß mit einem hohen Blauanteil (daher auch der blau wirkende Himmel an einem strahlenden Sonnentag). Es wäre praktisch als Arbeitsbeleuchtung der Sauna.
  • Warm und gemütlich wirkendes Licht (3.300 bis 5.000 Kelvin) ist meist warmweiß mit einem hohen Gelbanteil. Es wäre zur Saunabeleuchtung gut geeignet, insbesondere dann, wenn es sich dimmen ließe. Ungedimmt könnte es zur Grundausleuchtung der Saunakabine dienen, gedimmt als Stimmunsgbeleuchtung.
  • Kalt und ungemütlich wirkt kaltweißes Licht (ab 5.500 Kelvin), das starke Kontraste liefert. Es würde zur intensiven Wartung und Reparatur der Saunakabine geeignet sein.

 

Tageslicht trifft uns großflächig. Die Richtung des Lichteinfalls auf unsere Augen ist dabei von oben und von vorne. Wir wissen heute, dass Tageslicht dem natürlichen Bio-Rhythmus des Menschen von Natur aus liefert, was er braucht, vorausgesetzt, der Mensch hat Zugang zum Tageslicht. Doch in unserer modernen Zeit nutzen wir Kunstlicht um den Tag zu verlängern. Kein Wunder, längst zwingen wir uns, unabhängig vom Tageslicht zu leben. Je nachdem, welches Kunstlicht eingesetzt wird, reagiert unser Körper darauf: Helles Licht aktiviert, dunkles ermüdet.

Unser Kauftipp: Achten Sie beim Saunabeleuchtung kaufen also nicht nur auf die Lichtintensität der Lichtquellen, sondern auch auf deren Lichtfarbe.

Bewährte Lichtquellen zur Saunabeleuchtung

Nachdem Glühbirnen nicht mehr gehandelt werden, haben Sie für die Saunabeleuchtung die Wahl zwischen

  • Halogenstrahlern,
  • LED-Leuchtmitteln
  • und Glasfasern.

Wir machen Sie im Folgenden mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Lichtquellen für die Sauna bekannt:

Saunavorraum

Halogenstrahler als Saunabeleuchtung

Halogenleuchtmittel galten lange Zeit als vorteilhafter Ersatz für die alte Glühbirne. Sie leuchten sehr warm und gemütlich – und das etwa doppelt so lange (2.000 bis 4.000 Stunden), wobei sie im Vergleich zu einer gleichhellen Glühbirne ein Fünftel an Strom sparen. Halogenstrahler sind dimmbar und nicht allzu stoßfest.

LED als Saunabeleuchtung

LED stellten die Vorteile der Halogenstrahler gegenüber den Glühbirnen weit in den Schatten: Sie sind deshalb heute Stand der Technik. Sie sind in allen Farbtemperaturen zu haben und sparen gegenüber Glühbirnen etwa 85 Prozent an Strom. Mit 15.000 bis 50.000 Stunden leben sie deutlich länger. LED sind stoßfest und spezielle Modelle lassen sich auch dimmen. Im Vergleich zu Halogenstrahlern erzeugen LED kaum Abwärme. LED-Leuchtmittel bekommen Sie in nahezu jeder Glühbirnenform, aber zum Beispiel auch als wasserfesten LED-Streifen. Dafür sind sie um einiges teurer als Halogenstrahler, aber der geringere Stromverbrauch und die längere Lebensdauer machen das locker wett.

Unser Kauftipp: Voraussetzung für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln in der Saunakabine ist, dass der Hersteller den Leuchtmitteln ausdrücklich ihre Hitzebeständigkeit (Temperaturbeständigkeit) bescheinigt, sie also mit den hohen Temperaturen in der Sauna problemlos klarkommen. Bei uns im Onlineshop bieten wir Ihnen Saunalichter, die bis zu 120 Grad Celsius und teilweise auch mehr temperaturbeständig sind.

Collage mit vier Bildern von Saunen

Glasfasern als Saunabeleuchtung

Moderne Glasfasern gelten als Alternative zu Halogen und LED. Sie können damit besonders kreative Lösungen zur Saunabeleuchtung finden, zum Beispiel einen Sternenhimmel für die Saunakabine. Von großem Vorteil der Glasfaser-Lichtleitungen ist, dass die Stromquelle nicht in der Saunakabine sitzen muss.

Collage LED-Lichtereinbau

Saunabeleuchtung: Klassisch, romantisch oder modern - Sie haben die Wahl!

Grundsätzlich haben Sie die Wahl, wie und womit Sie die Saunabeleuchtung verwirklichen. Meist sitzen die Lichtquellen in der Decke der Saunakabine oder an deren Wänden. Je nach Sauna-Baustil können Sie die Lichter so anbringen, dass sie (farbige) Lichtkegel nach unten werfen oder hinter Wandblenden oder Holzschirmen verschwinden. Diese sind oft kunstvoll geschnitzt oder ausgestanzt.

Unser Kauftipp: Eine vielseitige Auswahl an Holzblendschirmen halten wir in unserem Onlineshop für Sie bereit, schauen Sie gerne mal rein!

Oder Sie platzieren die Lichter so, dass die Sitzbänke der Sauna stimmungsvoll von unten angestrahlt werden, wobei sie aber nicht blenden dürfen.

Saunabeleuchtung mit Salzkristalllicht – leicht selbst gemacht

Großer Beliebtheit als Saunabeleuchtung erfreuen sich Salzkristall-Leuchten. Es gibt sie zum Beispiel in Form lichtdurchlässiger Salzkristall-Wände/-Platten oder als Salzkristall-Steine, die Sie vor die Lichtquelle montieren oder dort in einem Korb aufschichten. Das rötliche Licht, das durch die Salzkristall-Saunabeleuchtung hindurch in die Saunakabine fällt, wirkt besonders warm und heimelig. Außerdem sollen Salzkristalle eine positive Wirkung auf die Kabinenluft haben.

Sauna Beleuchtung mit Sternenhimmel

Ein Sternenhimmel über den Köpfen der Saunabesucher – das ist Romantik pur. Unser Kunde Julian Eck hat genau das in DIY-Manier selbst gebaut. Wie er sein Saunahaus Pori-70 mit einem traumhaften Sternenhimmel verzierte, zeigen wir Ihnen in unserem Kunden-Projekt-Beitrag: „Die Sauna mit Sternenhimmel: vom Fundament bis Himmelszelt“. Schauen Sie unbedingt rein!

Sauna Beleuchtung Farbwechsel

Modernes Saunalicht bringt Ihnen einen schönen Farbwechsel in die Saunakabine, der die Stimmung ganz besonders macht. Lassen Sie sich auf ein Wechselspiel der Saunalichtfarben ein, zum Beispiel mit unserem Sound & Light System, das neben LED-Farblicht auch Stereo-Lautsprecher integriert hat.

Saunabeleuchtung ohne Strom - die Möglichkeiten auf einen Blick

Die zuvor beschriebenen Lösungen zur Saunabeleuchtung kommen nicht ohne Strom aus. Wie sie den Sauna Stromanschluss richtig verlegen, das erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber ausführlich.

Da herkömmliche stromlose Lichtquellen wie Kerzen, batteriebetriebene Lichter und Petroleumleuchten vielfache Risiken bergen, wenn Sie sie in der Sauna verwenden, ist davon grundsätzlich abzuraten. In einschlägigen Foren berichten Verbraucher unter anderem davon, dass sie bei ihren Saunen Licht von außen einfallen lassen, zum Beispiel, indem Sie außen vor dem Saunafenster stromlos funktionierende Lichtquellen anbringen.

Saunabeleuchtung: Für den Notfall unbedingt zweigleisig fahren!

Damit Sie bei Stromausfall in der Sauna nicht im Dunkeln sitzen, sollten Sie auf jeden Fall eine Notbeleuchtung für die Sauna installieren, die unabhängig von der Grundausleuchtung/Stimmungsbeleuchtung arbeitet.

Collage mit drei Saunen

In unserem Onlineshop finden Sie Saunen in großer Auswahl:

Schauen Sie mal rein! Noch mehr Inspiration finden Sie auf unserem Pinterest-Kanal. Dort haben wir Ihnen viele schöne Boards rund um Haus und Garten zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©iStock/rilueda

Artikelbilder: Bild 1-2: ©GartenHaus GmbH; Bild 3-6 (Collage): ©GartenHaus GmbH; Bild 7-9 (Collage): ©GartenHaus GmbH; Bild 10-12 (Collage): ©GartenHaus GmbH