Gewächshaus im Winter nutzen: 7 Möglichkeiten

Gewachshaus-im-Winter

Wie lässt sich ein Gewächshaus im Winter nutzen? Welche Voraussetzungen muss ein Gewächshaus erfüllen, um es auch im Winter zu bewirtschaften? Wie warm sollte es im Gewächshaus sein, damit darin auch im Winter etwas wächst? Wie wird eine solche Temperatur im Winter dort erreicht? Welche Pflanzen eignen sich für den Ganzjahresbetrieb eines Gewächshauses? Wie kann das Gewächshaus im Winter außerdem genutzt werden? Fragen über Fragen, die wir Ihnen in unserem Artikel beantworten.

Ein Gewächshaus (auch Glashaus oder Treibhaus genannt) verschafft Ihnen die Möglichkeit, Grünzeug aller Art anzupflanzen – auch über die übliche Gartensaison hinaus, die von der in unseren Breitengraden herrschenden Witterung natürlich begrenzt wird. Anders geschrieben: Sie können im Schutz des Gewächshauses Blumen, Kräuter, Obst und Gemüse deutlich länger als in der freien Natur anbauen – wenn nicht sogar ganzjährig. Darüber hinaus kann das Gewächshaus im Winter auf verschiedene Weise nützlich sein, beispielsweise als Unterstand für Ihre Gartenmöbel oder Fahrräder. Oder es wird Haustieren wie Hühnern zum Winterquartier. Oder sie stellen darin eine Tischtennisplatte auf und gehen damit Ihrem sportlichen Hobby nach.

Lernen Sie hier sieben Möglichkeiten kennen, wie Sie Ihr Gewächshaus im Winter nutzen können.

Tunnelsystem-Gewachshaus

Wissen müssen Sie, dass sich Gewächshäuser grundsätzlich in

  • Tunnelsysteme (Metallgerüst mit Folienüberzug)
  • und robuste Gewächshäuser (stabile Leichtbaukonstruktion aus Werkstoffen oder Werkstoffkombinationen wie Glas, Polycarbonat, Aluminium, Kunststoff, Holz)
unterscheiden lassen.
 
Wichtig: Während Tunnelsysteme Pflanzen nur vergleichsweise kurzfristig schützen, tun Gewächshäuser dies auf Dauer. Zum Überwintern sind Tunnelsysteme demnach nicht gemacht.

Unterschied: Kalt-Gewächshaus, Warm-Gewächshaus und Tropen-Gewächshaus

Gewächshäuser werden nach der in ihnen vorherrschenden Temperatur in drei Typen unterteilt. Zur Abstufung gibt es folgende Gradzahlen:

  1. unbeheizte und beheizte Kalt-Gewächshäuser: unter 12 Celsius (°C)
  2. beheizte Warm-Gewächshäuser: 12 bis 18 °C
  3. beheizte Tropen-Gewächshäuser: über 18°C
Bei allen drei Gewächshaustypen unterscheiden sich die Temperaturen von Tag und Nacht. Um im Gewächshaus auf die genannten Temperaturen zu kommen und sie verlässlich zu halten, braucht es eine geeignete Gewächshausheizung, die die nötige Heizleistung erbringt (Ausnahme: unbeheiztes Kalt-Gewächshaus). Technische Möglichkeiten zum Gewächshaus heizen stellen wir Ihnen in unserem gleichnamigen Magazin-Artikel vor.

Gewächshaus im Winter nutzen: Welche Vorteile haben die Gewächshaustypen für Pflanzen?

Wer sein Gewächshaus im Winter nutzen möchte, muss dafür sorgen, dass es zumindest durchgehend frostfrei bleibt. Das ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass darin Pflanzen überwintern können. Wollen Sie mehr als nur ein Winterquartier für Ihre Pflanzen, sind höhere Gradzahlen nötig. Es gilt:

  • Ein Kaltgewächshaus ohne Heizung bietet Pflanzen im Sommer Schutz vor Regen und kühlen Temperaturen. Tomaten, Auberginen und Paprika sind dankbar dafür und genießen das Extra an Wärme. Der einsetzende Herbst und erste Frost setzen dem Aufenthalt Ihrer Pflanzen im unbeheizten Kaltgewächshaus ein Ende: Es muss geräumt und eingewintert werden.
  • Anders ein Kaltgewächshaus mit Heizung. Das müssen Sie im Herbst winterfest machen, damit Ihre Pflanzen darin unbeschadet überwintern können. Die wichtigsten Schritte dazu zeigt Ihnen unser gleichnamiger Beitrag hier im Magazin. Im Winter sorgen Sie mit Heizung, Bewässerung, Belüftung und Beleuchtung fürs Überwintern Ihrer Pflanzen.
  • Ein Warm-Gewächshaus eröffnet Ihnen die Möglichkeit, den ganzen Winter über Ihre Pflanzen zu ziehen, zu hegen und zu pflegen und gegebenenfalls deren Blüten, Kraut und Früchte zu ernten.
  • Wollen Sie auch exotische Pflanzen anbauen, bleibt Ihnen nur der Betrieb eines Tropen-Gewächshauses, denn nur die dort typischen Temperaturen über 18 Grad Celsius bieten den Exoten die nötige Wärme.
gewaechshaus-blumen-rot
 

Unser Tipp: Es gilt für alle Gewächshäuser im Winter, sprich: die Pflanzen darin, dass genügend Licht herrschen muss. Oft ist eine künstliche Beleuchtung erforderlich, die einen hierzulande recht kurzen Wintertag um einige Stunden verlängert.

Gewächshaus im Winter nutzen: 7 Möglichkeiten

Ein warm temperiertes Gewächshaus können Sie im Winter demnach fürs Gärtnern weiter nutzen, um dort:
Haben Sie gute Gründe, die gegen die starke Beheizung sprechen, zum Beispiel der Aufwand an Kosten, insbesondere Heizkosten und Lichtkosten, stehen Ihnen weitere Nutzungsmöglichkeiten frei:
  • Gartenmöbel, Deko, Grill & Co. einlagern
  • Fahrräder unterstellen
  • Wäsche trocknen
  • Haustiere beherbergen
  • Tischtennisplatte aufstellen

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 1: Was pflanzt man im Winter ins Gewächshaus?

In Abhängigkeit von der im Gewächshaus herrschenden Temperatur können Sie dort pflanzen, wonach Ihnen ist.
 

In einem frostfreien Kalt-Gewächshaus gedeihen:

  • Wintersalate wie frostunempfindliche Kopf- und Pflücksalate (Feldsalat, Rucola) sowie Winterendivien.
    UnserTipp: Um die Salate vor Grauschimmel zu bewahren sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Feuchtigkeit nicht zu hoch ist.
  • Blattgemüse wie Mizuna, Senfkohle / Asia Greens, Winterportulak, Winterspinat, Grünkohl, Rosenkohl, Porree und Wirsing. 
    Unser Tipp: Wenn Sie das Herz der Pflanzen nicht mitschneiden (ernten), sind mehrere Schnitte (Ernten) möglich, bevor die Pflanzen im Frühling zu blühen beginnen.
  • Gemüse wie Winterbrokkoli, Kohlrabi, Karotten, Zwiebeln.
  • Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Currykraut
Haben Sie die Möglichkeit, einen großen Wasserbehälter im Gewächshaus aufzustellen, kann Ihnen dieser im Winter dort als ein natürlicher Wärmepuffer dienen. Zugleich haben Sie dann immer Gießwasser zur Hand. 

In einem Warm-Gewächshaus gedeiht:

Gewachshaus-Ernte

alles, was ohne Einschränkung, was auch in Ihrem sommerlichen Garten wächst: Tomaten, Auberginen und Paprika sind kein Problem.

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 2: Kübelpflanzen überwintern

Frost- und wetterempfindliche Pflanzen aus Ihrem Garten,

  • Kübelpflanzen von der Terrasse
  • ebenso wie kleine Obstbäumchen und -gehölze, die Sie zum Überwintern in Kübel umtopfen,
können Sie prima in ein frostfreies Gartenhaus stellen, um sie unbeschadet durch den Winter zu bringen.

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 3: Gartenmöbel, Deko, Grill & Co. einlagern

Ein im Winter unbepflanztes Gewächshaus bietet Raum zum Überwintern Ihrer Garten- und Terrassenmöbel, Außendeko, Ihres Grills und ähnlich schutzbedürftige Dinge.

Unser Tipp: Achten Sie darauf, sämtliche Möbel vor dem Einlagern gründlich zu säubern und zu trocknen.

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 4: Fahrräder unterstellen

Fahrräder finden in einem unbepflanzten Gewächshaus im Winter Schutz vor Niederschlag und Feuchtigkeit.

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 5: Wäsche trocknen

Auch als Möglichkeit zum Trocknen von Wäsche eignet sich ein im Winter unbepflanztes Gewächshaus. So nehmen die Wäscheständer keinen Platz im Wohnhaus ein.

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 6: Haustiere beherbergen

Einschlägigen Internetseiten zufolge nutzen manche Gewächshausbesitzer ihr Gewächshaus im Winter auch als Quartier für ihre Haustiere, zum Beispiel Hühner, Schildkröten, oder zugelaufene Igel.

Gewächshaus im Winter nutzen – Möglichkeit 7: Tischtennisplatte aufstellen

Sie spielen gerne Tischtennis? Ist das Gewächshaus groß genug, bietet es sich bei Nichtbepflanzung im Winter als Stellplatz für eine Tischtennisplatte an.

Sie wünschen mehr Infos zum Thema Gewächshaus? Dann klicken Sie doch gerne in einen unserer folgenden Beiträge:

- Schädlinge im Gewächshaus

Upcycle your Garden – So bauen Sie Ihr Gewächshaus nachhaltig und umweltbewusst

- Gewächshaus planen

- Mini-Gewächshaus bauen

- Gewächshaus selber bauen oder Fertigbausatz nutzen

Bei der Suche nach dem passenden Gewächshaus für Ihren Garten hilft ein Blick in unseren Onlineshop.

gewaechshaus-zeus


Wie wäre es beispielsweise mit einem klassischen Gewächshaus wie unser Gewächshaus Zeus? Oder suchen Sie nach einem Anlehn-Gewächshaus? Auch das finden Sie bei uns.

Sie haben noch nicht genug von Gewächshausern? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir für Sie zudem eine Vielzahl weiterer schöner Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©iStock/Krezofen
Artikelbilder: ©iStock/Tetiana Garkusha; ©iStock/uhg1234; ©iStock/StephM2506; ©GartenHaus GmbH